ANTRÄGE: SITZBÄNKE UND BEERENSTRÄUCHER

Die Aufwertung des öffentlichen Raumes für alle Personen ist uns ein besonderes Anliegen, seien es größere oder kleinere Maßnahmen.

Die Aufwertung des öffentlichen Raumes für alle Personen ist uns ein besonderes Anliegen, seien es größere oder kleinere Maßnahmen. So sind beispielweise Sitzgelegenheiten die eine Pause ermöglichen für viele Fußgänger:innen, für ältere, für gehbehinderte Menschen, für Menschen mit kleinen Kindern oder mit Gepäck eine willkommene Pausenmöglichkeit.

Wir haben zuletzt im Bereich der Jägerstraße 18 eine Sitzbank beantragt – dort treffen zwei Straßen aufeinander, weshalb die Bank noch mehr Personen zugänglich sein könnte. Sitzende Passant:innen sind auch nicht direkt dem Verkehr ausgesetzt und der Platz ist gut beschattet. In der entsprechenden Kommission wird der Antrag derzeit behandelt, um Details zur Sitzbank zu klären.

Des Weiteren sind Orte wie Eingangsbereiche von Museen typischerweise Bereiche im öffentlichen Raum, welche Menschen dazu einladen sich davor zu treffen um anschließend gemeinsam die Ausstellungen im Innenbereich zu besichtigen oder als Treffpunkt um anschließend weiterzuziehen. Diese Orte sind daher tendenziell einerseits höher frequentiert und andererseits mit potenzieller Wartezeit verbunden und bieten sich daher besonders für Sitzgelegenheiten an. Diese Sitzbank ist mittlerweile aufgestellt und erfreut sich dem Zuspruch unterschiedlicher Nutzer:innen.

Doch nicht nur Sitzbänke werten den öffentlichen Raum auf, natürlich auch Pflanzen. Optimalerweise werden Bäume gepflanzt, doch dies ist leider oft aus unterschiedlichsten Gründen ein Problem. So wurde Kontakt mit uns aufgenommen, weil in der Wehlistraße Nahe dem Friedrich-Engels-Platz ein Baum gefällt und nicht nachgepflanzt wurde. Eine Recherche hat ergeben, dass der Baum einige Meter weiter entfernt nachgepflanzt werden musste, da eine Gasleitung entsprechend heute gültiger Regularien sich zu Nahe am Ort der Fällung befindet. Um die entstandene Lücke im Stadtbild zu füllen haben wir daher die Pflanzung von Beerensträuchern beantragt, welche einstimmig angenommen wurde.

Skip to content