Bezirke
Navigation:
am 6. Februar

TOP 3 - hier braucht es Tempo 30!

Barbara Pickl - Unsere Favoriten für Tempo 30 im Bezirk

1 Hellwagstraße – 30er bringt Sicherheit 

Trotz der bekannten Gefährlichkeit und Unübersichtlichkeit der Hellwagstraße wurde hier mit dem 30er geknausert. Auf nur wenigen Metern treffen sich hier: zwei ungeregelte Rad/Fußgänger*innenquerungen, die bisher nur halbherzig gelöst wurden, eine viel zu schmale Unterführung mit einem Radweg, der so schmal ist, dass kein Rad-Gegenverkehr möglich ist, viele Schrägparkplätze, aus denen rückwärts ausgeparkt wird.

Gleichzeitig ist die Hellwagstraße ein vielbefahrenes Nadelöhr im Bezirk. Warum es hier ein Flickwerk aus zwei Mini-30er Zonen gibt, die in den unterschiedlichen Fahrtrichtungen unterschiedlich sind, ist völlig unverständlich.

Hier braucht es 30 von der Kreuzung Dresdnerstraße bis in die Nordwestbahnstraße

2 Handelskai – 30er bringt Ruhe

​Der Handelskai verändert sich, wo einst Gewerbegebiet war, sprießen jetzt die Wohngen. Der gepriesene „Blick aufs Wasser“ muss allerdings zuerst über eine vierspurige Straße, eine Güter-Bahnstrecke und eine Schiffsanlegestelle schweifen.

Die AnrainerInnen sind lärmgeplagt und fordern seit vielen Jahren eine Abhilfe. 30 km/h am Handelskai in der Nacht würden zumindest einen Teil des Lärmproblems vermindern. Eine einfache Maßnahme, die schon längst fällig ist.

3 Wallensteinstraße – 30er bringt Aufenthaltsqualität 

Seit die Temposchwelle in der Wallensteinstraße für den Busverkehr abgeflacht wurde, hat sich dort das Verhältnis gründlich umgekehrt: Während vorher Fußgänger*innen gefühlt den Vorrang hatten, nützen die Autofahrenden jetzt die neue Freiheit und verzichten auf eine Temporeduktion vor dem Sachsenplatz. Fußgänger*innen: Bitte aus dem Weg?

Um diese sehr missglückte Baustellen-Lösung wieder zu entschärfen, muss zumindest im Bereich Sachsenplatz der Verkehr durch eine 30er Zone gebremst werden. Damit die Fusßgänger*innen wieder die Oberhand bekommen.

Im Übrigen würde 30 km/h auf der gesamten Wallensteinstraße die Aufenthaltsqualität stark erhöhen und dem Wunsch einer belebten Einkaufsstraße entgegenkommen!