Bezirke
Navigation:
am 29. Oktober 2019

Antrag: Begegnungszone Hannovermarkt

Klub der Grünen Brigittenau - Jetzt reden wir darüber: Ein ganz neues Konzept für den Hannovermarkt.

Der Klub der Grünen Alternative Brigittenau stellt gemäß § 24 Abs. 1 der Geschäftsordnung für die Bezirksvertretung in der Bezirksvertretungssitzung am 17.6.2020 den

 

Antrag: Begegnungszone Hannovermarkt

 

Die zuständigen Stellen des Magistrats der Stadt Wien, die MA 46 sowie die Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung Birgit Hebein werden ersucht, die Othmargasse sowie Hannovergasse im Bereich Hannovermarkt als Begegnungszone einzurichten.

Begründung:

Um den Hannovermarkt ist die Bevölkerungsdichte sehr hoch, der Markt ist besonders am Wochenende stark frequentiert.

Die Straßen sind zu schmal für das Verkehrsaufkommen des Marktes, was sowohl für FußgängerInnen als auch für AutofahrerInnen zu unübersichtlichen Situationen führt, die potenziell gefährlich sind und keinen zeitgemäßen Einkaufsgenuss gestatten. Durch eine Umgestaltung des Straßenraumes als Begegnungszone ist mehr Spielraum für eine ansprechende Marktgestaltung zu erwarten, ohne die Verkaufsflächen zu beschneiden.

Das Konzept der Begegnungszone erlaubt den notwendigen Zulieferverkehr für das Marktgebiet.

Die in unmittelbarer Nähe des Marktes befindliche Tiefgarage ermöglicht es weiterhin, mit dem Auto zum Einkauf anzureisen. Das ist eine einzigartige Chance zur schonenden Verkehrsberuhigung, die andere Wiener Märkte nicht haben.

Es werden keine öffentlichen Verkehrsmittel behindert.


Der Antrag wurde der Bezirksentwicklungs- und Verkehrskommission zur Bearbeitung zugewiesen.